Autoveritas-Team

Autoveritas | Einblick in unsere Arbeitsweise

Die Unfallschaden-Besichtigung
Das täglich Brot eines KFZ-Sachverständigen ist es, seine technische Erfahrung bei seinen täglichen Aufgaben einzubringen. Es erfordert ein hohes Maß an Präzision und Objektivität, also eine rundum unabhängige und unparteiische Fachberatung.
Damit uns die Arbeit gelingt, setzen wir in vielen Bereichen kleine Helferlein ein, damit wir unsere Erkenntnisse untermauern bzw. auch beweisen können.
Wo findet die Besichtigung statt?
Unfallschäden werden zu 99 % in den vom Geschädigten beauftragten Werkstätten durchgeführt.
Sollte Ihr Fahrzeug noch fahrfähig sein, können Sie es auch in unserer Station bei einem Mercedes-Vertragshändler vorstellen.
Fotometrisch Dokumentation

Jedes Fahrzeug wird fotometrisch fotografiert. Dadurch lassen sich im möglichen Streitfall getroffene Aussagen untermauern. Hierbei kommen verschiedene Messlatten und Folien zum Einsatz. Weitere Fotos werden zur Beweissicherung gefertigt, die den Schaden sowie den Gesamtzustand dokumentieren.

Wir verwenden auch Einblendfolien, um die Notwendigkeit der Beilackierung nachzuweisen

Wir verwenden auch Einblendfolien, die eindrucksvoll aufzeigen, inwieweit benachbarte Fahrzeugzonen beilackiert werden müssen.

Jedes Bauteil wird einer Schichtstärkenmessung unterzogen

Jedes Anbauteil und die Karosserie werden einer Sichtprüfung unterzogen, die äußeren Anbauteile werden mit einem Schichtstärken-Messgerät gemessen und der Wert wird festgehalten. Die Lackstärkenmessung ist ein Mittel, um Vorschäden zu erkennen. Wir können sogar GFK messen, das ist nur mit sehr aufwendigen Messgeräten möglich, die zu unserer Ausstattung gehören.

Wir wollen vermeiden, dass verdeckte Vorschäden, die dem Geschädigten nicht bekannt sind, weil er z. B. sein Fahrzeug als unfallfrei gekauft hat, im Schadensfall von der zu regulierenden Versicherung abgelehnt werden könnten.

Jedes Fahrzeug wird auf einer Hebebühne einer Sichtkontrolle unterzogen

Das Fahrzeug wird auf einer Hebebühne von unten in Augenschein genommen, denn auch hier können sich Schäden verbergen, die von oben aus der Standsicht nicht erkannt werden. Bei Toleranzen vom Hersteller von z. B. 2 mm kommen unsere Sachverständigen auch an ihre Sinnes-Erfassungs-Grenzen.

Wir sind ein 3D-Karosserie-Prüfstandort

Hier setzen wir die 3D-Karosserie-Vermessungsanlage ein. Wir können mit der Anlage feststellen, ob ein Fahrzeug karosserietechnisch gerade ist oder nicht – und das auch als Beweis dokumentieren.

Die elektronischen Komponenten überprüfen wir durch das Auslesen des Fehlerspeichers.

Auch sind wir in der Lage, mittels Fehlerspeicherauslesen eine Aussage über die kleinen und doch so wichtigen elektronischen Helferlein zu machen und auch dies zu dokumentieren.

Wir sind Hochvolt-spezialisiert

Hochvolt-Systeme von Fahrzeugen spannungsfrei zu schalten, ist schon zur Routine geworden. Aussagen zum thermischen Verhalten der Hochvoltbatterie nach einem Unfall stellen für uns kein Problem dar. Wir können mit Hilfe von Wärmebildkameras sowie des erkennbaren Schadensbildes eine Einordnung der möglichen Gefahren geben.

Wir sind in der Lage, an Hybrid- oder Elektrofahrzeugen mit Spezialtestern von Bosch einen Potenzialausgleich zu messen.

Fahrrad-, E-Bike-, Pedelec-spezialisiert

Wir sind auch auf Fahrrad, E-Bike, Pedelec geschult und sind in der Lage, den Rahmen und die Felgen zu prüfen. Die Prüfung des Elektroantriebs sowie der Batterie sind inzwischen zum Standard geworden.

Motorräder gehören zum Standardprogramm

Hier wird auch der Rahmen mit unserer 3D-Anlage vermessen

Wir sind der Motorchekup-Standort in Berlin

Bisher war es und nur möglich, in den Motorraum reinzuschauen und gegebenenfalls den Motor im Leerlauf zu beurteilen. Wir können zwar bei einem Motorgutachten sehr wohl mit einer Sonde in den Motor hineinschauen, aber bei einer Unfallbegutachtung würde das wohl den Rahmen sprengen.

Mit unserem neuen Kooperationspartner Motorchekup ist es jetzt auch möglich, eine Aussage über den Zustand des Öles zu treffen. Das ist zwar nicht zu vergleichen mit einem Blut-Test am Menschen, aber die Richtung stimmt schon. Für eine chemische und physikalische Untersuchung des Motorenöls reicht ein Tropfen und schon kann vom KFZ-Sachverständigen eine Aussage getroffen werden, ob der Motor gesund ist.

Wir leben unsere Arbeit

Sollten Sie sich wirklich bis hierhin durchgearbeitet haben, wissen Sie, dass wir gewissenhaft arbeiten. Und mit unserem Gutachten haben Sie die nötige Beweiskraft, Ihren Schaden bei der zu regulierenden Versicherung durzusetzen.

KFZ-Haftpflichtgutachten

Unfall-Besichtigung

Oldtimerbewertung-Berlin

Oldtimerbewertung

Fahrrad-Gutachten

Fahrrad-Gutachten

Motorrad-Gutachten

Motorrad-Gutachten

verwenden auch Einblendfolien, um die Notwendigkeit der Beilackierung nachzuweisen
Verwendund von Einblendfolien, um die Notwendigkeit der Beilackierung nachzuweisen
Hochholt
Hochvolt